Rettet das Staatsballett - www.malakhov-back.de


Tun Sie etwas, Herr Lederer!

Berlins Kulturpolitik ist ein Desaster in Folge!

Vor kurzem hatte ich in einer Antwort auf die Frage, wie ich die Entwicklung im Falle Staatsballett sehe, unter Anderem folgendes geäußert: "Dass das äußerst innige Verhältnis zwischen Herrn Dercon und Herrn Lederer ("Wir haben uns geeinigt, uns nicht zu einigen.") als nicht allzu produktiv gewertet werden kann, darüber herrscht wohl Einigkeit. Andererseits ergibt sich durch den Umstand, dass diese Personalie jetzt in Stein gemeißelt zu sein scheint, die Möglichkeit sich anderen Baustellen, wie beispielsweise dem Staatsballett Berlin zuzuwenden.

Eigentlich sollte es für einen Volljuristen mit entsprechender Vernetzung kein allzu großes Problem sein, die Umstände und vor allem die Rechtmäßigkeit der Entscheidung, die zur Intendanz Waltz/Öhman geführt haben, zu prüfen. Ob Herr Lederer die "Eier" hat sich dem Druck zu widersetzen wenn man ihn an selbigen zu packen versucht, wird die Zukunft zeigen. Ich möchte es ihm zutrauen, würde meine Hand aber dafür nicht ins Feuer legen.

Wenn er erst mal den Kopf frei hat, für das Anliegen des Stattsballetts, könnte sicher viel Gutes dabei herauskommen, auch wenn der Wunsch nach Autarkie sicher nicht das erste Ziel sein sollte. Aber auch wenn der Vergleich mit den Berliner Philharmonikern (eigenständige GmbH) sehr stark hinkt, warum sollte man diesen Gedanken von vornherein verwerfen. Die hohen Standards beim Ballett zu halten könnte man damit sicher Rechnung tragen, wenn das Ensemble nicht mit jedem Intendantenwechsel damit rechnen müsste komplett gefeuert zu werden.

Nun scheint es so, dass Herr Lederer wohl nicht die "Eier" haben wird, die Rechtmäßigkeit der Verträge zu prüfen, und dem Staatsballett Berlin somit eine mögliche Chance zum Weiterbestehen vorenthalten wird. Alles, was aber auf der Basis Waltz/Öhman künftig entstehen kann, wird mit Klassischem Ballett absolut nichts mehr gemein haben!

Hoffentlich können die zu entsendenden Vertreter/innen des Ensembles und auch Frau Saidakova, mit ihrem absoluten Verständnis vom Klassischen Ballett, bei dem Treffen im April noch Aufklärungsarbeit leisten, um diesen Unsinn zu stoppen. Mögen Herrn Lederer bitte die Augen geöffnet werden.

DIREKT ZUR PETITION: RETTET DAS STAATSBALLETT - HIER KLICKEN

17.03.2017 - Lutz Griesbach

 

choose your language:

Mit anderen teilen

Staatsballett Berlin

Video Statement:


rettet das staatsballett - video statement

MASSE

Ultima Ballerina - Art Calendar 2017

Art Calendar by Enrico Nawrath - Limited Edition (300).

Ensemble des Staatsballetts Berlin:

Erste Solotänzerinnen: Iana Salenko, Elisa Carrillo Cabrera, Ksenia Ovsyanick, Elena Pris, Nadja Saidakova Erste Solotänzer: Marian Walter, Dinu Tamazlacaru, Mikhail Kaniskin Solotänzerinnen: Sarah Mestrovic, Iana Balova, Aurora Dickie, Sebnem Gülseker, Ilenia Montagnoli, Krasina Pavlova, Ekaterina Petina, Julia Weiss Solotänzer: Michael Banzhaf, Arshak Ghalumyan, Denis Vieira, Olaf Kollmannsperger, Vladislav Marinov, Alexej Orlenco, Kevin Pouzou, Federico Spallitta Demi-Solotänzerinnen: Maria Boumpouli, Weronika Frodyma, Julia Golitsina, Marina Kanno, Anastasia Kurkova, Danielle Muir, Aoi Suyama, Luciana Voltolini Demi-Solotänzer: Taras Bilenko, Dominic Hodal, Alexander Korn, Nikolay Korypaev, Artur Lill, Alexander Shpak, Ulian Topor, Dominic Whitbrook, Rishat Yulbarisov Charaktersolisten: Birgit Brux Tanzpädagogin, Bettina Thiel Tanzpädagogin Damen: Xenia Wiest, Giuliana Bottino, Valeria Boulgakova, Soraya Bruno, Elodie Estève, Elinor Jagodnik, Cécile Kaltenbach, Mari Kawanishi, Aeri Kim, Jordan Mullin, Christiane Pegado, Camille Proust, Katherine Rooke, Alicia Ruben, Verena Thurm, Pamela Valim, Georgeta Varvarici, Pauline Voisard, Patricia Zhou Herren: Mehmet Yümak, Alexander Akulov, Elvis Abazi, Alexander Abdukarimov, Giacomo Bevilacqua, Paul Busch, Joaquin Crespo Lopes, Shahar Dori, Tyler Gurfein, Cameron Hunter, Christian Krehl, Seung Hyun Lee, Konstantin Lorenz, Sacha Males, Aymeric Mosselmans, Tommaso Renda, Lucio Vidal, Wei Wang,  Intendanz: Nacho Duato Intendant, Dr. Christiane Theobald Stellv. Intendantin und Betriebsdirektorin, Georg Vierthaler Geschäftsführender Direktor Ballettmeister: Gentian Doda Erster Ballettmeister, Christine Camillo Ballettmeisterin, Tomas Karlborg Ballettmeister, Thomas Klein Ballettmeister, Barbara Schroeder Ballettmeisterin, Marzena Sobanska Ballettmeisterin und Choreologie, Korina Stolz-Franke Ballettmeisterin und Choreologie Gast Trainingsmeister: Susana Riazuelo, Yannick Boquin, Marc Ribaud Pianisten: Peter Hartwig Pianist, Nodira Burchanowa Pianistin, Marita Mirsalimova Pianistin, Alina Pronina Pianistin Team: Petra Konerding Referentin der Intendanz | Betriebsdirektion, Jutta Schaudinn Intendanzsekretariat, Charlotte Butler Produktionsleitung | Künstlerisches Betriebsbüro, Beatrice Knop Produktionsleitung | Künstlerisches Betriebsbüro, Mathias Hofmann Technischer Produktionsleiter, Annegret Gertz Dramaturgin, Mario Grabe Controlling | Gastverträge, Oliver Wulff Ballettinspektor Marketing | Presse | Öffentlichkeitsarbeit: Dr. Christopher Vorwerk Leiter Marketing | Presse | Öffentlichkeitsarbeit, Agnieszka Jasinska Marketing | Online-Kommunikation, Stefanie Scharnagel Besucherbindung, Fabienne Rohde FSJ KULTUR (Presse | Marketing), Corinna Erlebach Pressereferentin Education | TANZ IST KLASSE!: Alexandra van Veldhoven Leiterin | Koordination Freundeskreis, Henriette Köpke Koordination Sarah Franke FSJ KULTUR, Birgit Brux Tanzpädagogin, Bettina Thiel Tanzpädagogin, Kathlyn Pope Tanzpädagogin, Stefan Witzel Tanzpädagoge Pysiotherapie: Amelie Dengler Physiotherapeutin, Lukas Llewellyn Hinds-Johnson Physiotherapeut, Philip Mollenkott Osteopath, Bodo Vopel Physiotherapeut Ehrenmitglieder: Monika Lubitz, Charlotte Butler (Stand:10/2016)

Die Arche - Hilfe für Kinder

Das letzte siebte Leben - Tierschutzorganisation

Ein Freund fürs Leben

Free Joomla! template by L.THEME